EICMA SHOW - YAMAHA Neuheiten

EICMA SHOW - YAMAHA Neuheiten

Veröffentlicht am:

Die EICMA in Mailand wurde gewählt, um ein seit Jahren sehnsüchtig erwartetes neues Modell der Weltöffentlichkeit zu präsentieren.

Die EICMA in Mailand wurde gewählt, um ein seit Jahren sehnsüchtig erwartetes neues Modell der Weltöffentlichkeit zu präsentieren.

Motor, Fahrwerk und elektronische Regelsysteme der völlig neuen YZF-R1 sind fortschrittlichste Entwicklungen und wurden von der M1 abgeleitet. Aber die neue R1 ist mehr als ein Hochleistungsmotorrad, sie ist die Verkörperung der Absichtserklärung an die Welt, dass Yamaha wieder bereit ist, die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen und eine Führungsrolle zu übernehmen. Etwas ganz Besonderes ist die Special Edition YZF-R1M.

Auf der EICMA präsentiert Yamaha außerdem die mit Spannung erwartete MT-09 Tracer, die YZF-R3, die WR250F und einige neue Rollermodelle.


Die völlig neue YZF-R1

YZF-R1

Nur der Name ist geblieben, aber alles andere an der neuen Generation dieses Superbikes hat sich geändert. Der Motor ist ein 998 ccm großes Reihenvierzylinder-Crossplane-Triebwerk mit 147 kW (200PS), vieles dabei wurde von der Technik der M1 abgeleitet. Die R1 ist ein Motorrad, bei dem der Rennstreckeneinsatz klar im Fokus steht und weil das so ist, gab es bei ihrer Gestaltung auch keinerlei Restriktionen oder Kompromisse.

Der Deltabox-Rahmen des Aluminium/Magnesium Fahrwerks hat einen kurzen Radstand. Neben Magnesiumrädern kommen für den ultimativen Track-Einsatz auch feinste Federungselemente zum Einsatz. Mit Verkleidungs- und Anbauteilen in den Farben Race Blu und Vivid Red, mit „verborgenen“ LED-Scheinwerfern und zentralem Lufteinlass dokumentiert sie auch optisch ihre von der M1 abgeleitete DNA.

Besonders bemerkenswert sind bei der Neuauflage der R1 die von der M1 abgeleiteten Steuerungs- und Regelsysteme. Sie erlauben dem Racer oder Track-Nutzer, das volle Potenzial des Motorrades auszuschöpfen. Der Sensorcluster IMU (Inertial Measurement Unit) ermöglicht dem Fahrer die Kontrolle von Traktion, Slides, Wheelie-Neigung, Bremsen und Startvorgang und hebt die Track-Performance auf ein neues Niveau.


Special Edition YZF-R1M

YZF-R1M

Etwas ganz Besonderes ist die Special Edition YZF-R1M: Sie wird in limitierter Stückzahl produziert und kann nur über einen Importeur bezogen werden. Sie unterscheidet sich vom Serienmodell durch Carbon-Verkleidungsteile in der Farbe Silver Blu Carbon und bietet ein noch höheres Ausstattungsniveau. Ihr GPS unterstütztes Communication Control System ermöglicht dem Fahrer und seinem Boxen-Team, Rundenzeiten und andere Fahrdaten auf einem Android-basierten Tablet zu analysieren. Das elektronische Racing Fahrwerk ERS (Electronic Racing Suspension) bietet ultimative Handlingeigenschaften.


Die neue MT-09 Tracer

MT-09 Tracer

Für 2015 präsentiert Yamaha außerdem die mit Spannung erwartete MT-09 Tracer, einen fahraktiven Tourer mit scharf gezeichneten Verkleidungslinien, einem größeren Kraftstofftank und Befestigungsmöglichkeiten für das Gepäck am Heck. Dank einstellbarer Sitzposition und ABS vereinigt die Tracer starke Dreizylinder-Power mit ernstzunehmendem Tourer-Potenzial. Sie ist in den Farben Lava Red, Matt Grey und Race Blu lieferbar und bereichert als Tourer die MT-Familie um eine weitere Facette. In nur 12 Monaten wurde das MT-Segment etabliert und es steht für Begeisterung, Wertigkeit und Vielseitigkeit.


2015 Roller - Umfangreichste und vielfältigste Modellpalette

Yamaha startet mit dem stärksten und vielfältigsten Roller-Modellprogramm in das Jahr 2015. Noch nie zuvor in der Firmengeschichte umfasste das Angebot mehr als 20 Modelle, die sich auf die Segmente Sport, Neue Mobilität, City, Elektro-Fahrzeuge und 50 ccm Roller verteilen.

Zurück nach oben